Besucherregelung während der Corona Pandemie

17.07.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Angehörige,

 

mit der ab 1.7.2020 geltenden neuen Landesverordnung zur Neu- und Wiederaufnahme sowie zu Besuchs- und Ausgangsrechten in Pflegeeinrichtungen nach §§ 4 und 5 LWTG in Rheinland-Pfalz vom 26. Juni 2020 wurden die Besucherregelungen für die Pflegeeinrichtungen gelockert, in denen es keine Verdachts- oder Infektionsfälle gibt.

 

Sollte ein SARS CoV-2 Ausbruch in unserer Einrichtung auftreten, entscheidet die Einrichtungsleitung in Abstimmung mit den entsprechenden Behörden, ob und in welcher Form Besuche weiterhin stattfinden können.

 

Gerne informieren wir Sie über das Wesentliche:

 

  1. Unsere Bewohnerinnen und Bewohner können jetzt täglich auch von zwei Angehörigen oder nahestehenden Personen ohne zeitliche Begrenzung zusammen besucht werden. Bei den Besuchen sind weiterhin verschiedene organisatorische sowie Schutz- und Hygienemaßnahmen zu beachten:
     
    1. Organisatorische Maßnahmen:
      • Die Einrichtung ist weiterhin verpflichtet die Kontaktdaten der Besucher zu registrieren.
      • Während der Kernbesuchszeiten Montag bis Freitag 09.00 – 16.30 Uhr, Samstag  10.00 – 18.30 Uhr und Sonntag 14.00 – 18.30 Uhrwird eine Mitarbeitern oder ein Mitarbeiter Sie im Eingangsbereich in Empfang nehmen und Ihre Kontaktdaten erheben.
      • Ist Ihnen ein Besuch nur außerhalb der o. g. Kernbesuchszeiten möglich, bitten wir Sie zu klingeln. Die öffnende Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter nimmt dann Ihre Kontaktdaten auf.
        • Bitte berücksichtigen Sie hierbei, dass unser Personal sich zu den Zeiten im laufenden Betrieb befindet und es zu Wartezeiten kommen kann.
           
    2. Schutz- und Hygienemaßnahmen:
    • Bitte tragen Sie für die Dauer des Besuchs einen Mund-Nasen-Schutz.
    • Desinfizieren Sie sich am Eingang und beim Verlassen der Einrichtung die Hände.
    • Bitte begeben Sie sich ohne Umwege zum Ort des Besuchs (Bewohnerzimmer, Besucherraum, Garten/Außenbereich) und vermeiden Sie den Kontakt mit anderen Bewohnern.
    • Halten Sie mindestens 1,50 m Abstand zur besuchten Person und allen anderen Menschen, denen Sie begegnen.
    • Husten und Niesen Sie bitte in die Armbeuge.
    • Sie müssen frei von Symptomen einer Atemwegserkrankung sein und ihre Körpertemperatur liegt unter 37,9 Grad.
    • Sie dürfen nicht durch SARS-CoV-2 infiziert sein.
    • Sie dürfen keinen Kontakt zu einem SARS-CoV-2 Infizierten gehabt haben.
    • Sie müssen ein Informationsblatt unterschreiben, welches gleichzeitig zur behördlicherseits angeordneten Kontaktpersonennachverfolgung genutzt werden kann.
       
  1. Bewohnerinnen und Bewohner, die in einem Doppelzimmer wohnen, können nicht gleichzeitig besucht werden, da der geforderte Mindestabstand dann nicht eingehalten werden kann. Daher bitten wir Sie um eine vorherige Terminabsprache mit uns. 
     
  2. Schwerkranke und sterbende Bewohnerinnen und Bewohner können ohne Beschränkungen von mehreren Angehörigen und nahestehenden Menschen besucht werden. Wir bitten Sie uns in diesem Falle zu informieren, damit wir Sie über die erforderlichen Schutzmaßnahmen aufklären können.
     
  3. Das Verlassen der Einrichtungen ist im Rahmen der Vorgaben der 10. Corona-Bekämpfungsverordnung möglich, z. B. zum Besuch eines Cafés oder der Einkauf allein oder zusammen mit Angehörigen. Voraussetzung dafür ist, dass die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden, also zum Beispiel in den Geschäften ein Mund-Nasen-Schutz getragen wird.
     
  4. Verlassen Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen diese länger als 24 Stunden, haben sie nach der Rückkehr in den darauffolgenden sieben Tagen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Zudem ist am Tag der Rückkehr sowie am siebten Tag danach eine Testung auf Covid-19 durchzuführen.
     

 

Gerne stellen wir für Sie Desinfektionsmittel bereit. Bitte bringen Sie einen Mund-Nasen-Schutz mit.

 

Alle Vorsichtsmaßnahmen dienen dem Schutz unserer Bewohnerinnen und Bewohner als besonders gefährdete Personengruppe für eine Covid-19-Infektion. Sollten in unserer Einrichtung Verdachtsfälle oder Infektionen mit SARS-CoV-2 vorliegen, sind wir behördlicherseits verpflichtet die Regelungen einzuschränken und mit dem Gesundheitsamt abzustimmen. Auch bei einem hohem Infektionsgeschehen im Umfeld unserer Einrichtung sind Einschränkungen möglich. In diesem Falle informieren wir Sie darüber.

 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie eine Verpflichtung zur Eintragung in die Kontaktverfolgungsliste haben. Verstöße gegen diese Verpflichtung werden von uns an die zuständigen Behörden gemeldet.

 

Passen Sie bitte auch weiterhin gut auf sich, Ihre Familie und Ihre Gesundheit auf.

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen sehr gerne telefonisch unter 02633-47660 zur Verfügung!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr Einrichtungsleitung

 

Marienhaus Seniorenzentrum St. Josef

Koblenzer Straße. 19
53498 Bad Breisig
Telefon:02633 47 66 - 0
Telefax:02633 47 66 - 499
Internet:http://www.seniorenzentrum-bad-breisig.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutzerklärung.

Informationen zum Betreiber der Seite finden Sie in unserem Impressum.